Archiv der Kategorie: Basteln

Schnell werden Sie flügge…

…unser Sohnemann hat nun auch die Grundschule verlassen! Trotz vielen Tränen und Begeisterung der Abschiedsfeier mußte ja auch was passendes für die Lehrerin her.

Schon einmal habe ich ein „Danke“-Buch gebastelt. Warum also nicht auch wieder?!

Nach Inspiration von Krümelsbastelblog habe ich wieder ein ähnliches Buch gebastelt. Die Kinder haben auf Kärtchen Ihre Danksagung für die Lehrerin geschrieben. Bilder der einzelnen Kinder habe ich von den Eltern bekommen. Mein GöGa hat morgens noch Bilder von den Kids gemacht. Auch durch die Mithilfe einer Lehrerin, konnte ich so auch noch Bilder der Klassenlehrerin mit Ihren Abgängerschülern bekommen.

Die Buchstaben habe ich aus Karton ausgeschnitten und mit Fotokartonpapier nochmals verziert, Blumen, Sticker und auch zwei selbst geloomte Marienkäfer wurden mit ans Album gehängt.

Die Lehrerin war begeistert und man hat ihr angesehen, das sie mit sowas nicht wirklich gerechnet hat. Schön wars….

Hier nun das fertige Album. Bitte seid nicht enttäuscht, wenn ich die einzelnen Seiten nicht fotografiert habe. Doch da ich zu diesem Zeitpunkt schon die Bilder der Kinder eingeklebt hatte, möchte ich an dieser Stelle die persönliche Privatsphäre respektieren.

Dankealbum

 

Danke-Album

Habt Ihr das schon mal ausprobiert???

FADENGRAFIK!!!

 

Ich habe es versucht. An richtige Bilder traue ich mich noch nicht, daher habe ich mir kleine und vor allem passend zur Weihnachtszeit Motive ausgesucht. Nach der Vorlage von TU Chemnitz habe ich mich an den Weihnachtssternen versucht.

 

Ich weiß zwar noch nicht, wo und für was ich diese verwenden kann, dennoch bin ich bis jetzt mit dem Ergebnis zufrieden. Hätte nicht gedacht, dass es soviel Spaß machen kann. Selbst Sohnemann hat Spaß daran gefunden und macht die Sterne mit Begeisterung.

 

Fadentechnik

 

 

Ich habe für meine Sterne Ziergarn verwendet, welches sich in einem Garnsortimentspack befunden hatte. Die Fadengrafik ist natürlich auch Ideal um Reste zu verwerten. Gerade bei solchen kleinen Bildern lassen sich Reste von Garn, aber auch Wolle verwenden.

 

 

 

Meine erste…

…weihnachtliche Schüttelkarte. Leider hatte ich kein 3D Klebeband, daher musste ich die Klebepads verwenden. Klappte eigentlich soweit ganz gut, der Nachteil ist jetzt nur das sich meine Sterne in den Pads verhaken, naja und meine kleinen Strasssteine kleben nun komplett in den Pads fest.

Aber gut, kann ich nun nicht ändern, mir gefällt das Ergebnis schon recht gut. Und auf meiner Einkaufsliste steht nun 3D Klebeband.

 

IMG_20141217_195619

 

Zur Karte selber:

Der Stempel ist aus dem Hause Wild Rose Studio und den hatte ich auf der Bastelmesse entdeckt und musste Ihn gleich mitnehmen.. Ausgemalt habe ich das Stempelbild mit  wasservermalbaren Buntstiften. Mit Hilfe eines Wasserstift habe ich versucht ein weicheres Bild zu bekommen. Es ist noch nicht perfekt und sicherlich fehlen mir noch die passenden Stifte zum Ausmalen, dennoch bin ich vom Ergebnis begeistert. Das Papier stammt aus dem Papier und Bastelsortiment, das A..i mal im Angebot hatte.

 

Fazit: Eine Schüttelkarte werde ich auf alle Fälle noch einmal basteln, aber dann werde ich keine Klebepads dazu verwenden!

 

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Abend.

 

 

Meine ersten Weihnachtsgeschenke…

…für meine Mama und Schwiegermama sind nun auch fertig! Auf der Bastelmesse habe ich mir zwei Acrylkugeln mit Öffnung (ich glaube die nennt man auch Floristikkugel) gekauft. Dazu noch etwas Deko für Innen und nun habe ich meine ersten Geschenke fertig.

 

Bin mal gespannt was Ihr dazu sagt. Mir gefallen diese eigentlich recht gut, vor allem da ich mich an sowas noch nicht ran getraut hatte.

 

Geschenk1 Geschenk2

 

 

Ich weiß zwar noch nicht, wer welches bekommen wird, doch mein Favorit ist eindeutig der kleine Elch. Hoffentlich kann ich mich an Weihnachten noch von der Kugel trennen. Auf den Geschmack bin ich gekommen, vielleicht werde ich mir nächstes Jahr auf der Bastelmesse noch ein paar von diesen Kugeln kaufen.

 

Also dann, nun geht es weiter. Mal sehen was ich bis Weihnachten noch alles erledigen muß. Und eins darf ich nicht vergessen, ich brauche noch die ganzen Karten….Ohje, die hätte ich fast vergessen.

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und noch eine besinnliche Adventszeit!

 

 

Basteleien der letzten Zeit…

…habe ich hier mal in Bildern für Euch!

 

Kindergeburtstag

 

Eine Geburtstagsgeschenk für Sohnemann seinen Klassenkameraden!

 

Korbbepflanzung

 

Einen alten Weidenkorb habe ich kurzer Hand mit Stiefmütterchen bepflanzt und auf unsere Treppe vor dem Haus platziert!

 

Terrasenbepflanzung

 

 

Und auch mein ausgedienter Terrassengrill hat eine neue Bepflanzung bekommen. Den Stein haben wir von unserem letzten Campingurlaub vom Bodensee mitgebracht und dieser hat nun einen Platz bei der neuen Bepflanzung gefunden.

 

 

Was ich Euch noch zeigen wollte, aber…

…bis jetzt einfach noch nicht geschafft habe.

 

Für meine Arbeitskollegin habe ich eine Geburtstagskarte gebastelt. Dieses mal aber eine ganz freche und vor allem eine ganz besondere Karte. Die Vorlage für diese Karte habe ich hier gefunden.

 

Ich werde die Vorlage aber auch nochmal auf meine Anleitungsseite stellen. Ich möchte Euch bitten, falls ihr eine Karte erstellt bitte die Urheberrechte zu respektieren und einen Verweis auf die Originalseite postet.

 

Hier nun meine Karte:

 

GeburtstagskarteDessous

 

Da sich meine Kollegin natürlich Geld gewünscht hat um sich selbst etwas zu kaufen, habe ich ich Ihren Wunsch erfüllt und ein den Geldschein in das Höschen gesteckt. Somit war die Karte natürlich frech, da beim Aufklappen der Karte nun der Geldschein in dem Höschen steckte.

 

Meine Kollegin hat sich gefreut und war von der Karte begeistert. Mir persönlich hat diese Karte viel Spaß gemacht und ich habe auch schon eine Idee an welchem Geburtstag ich diese Vorlage noch einmal verwenden werde.

 

Ich liege daheim im Bett mit schwerer Grippe und kämpfe mit Hustentee und ekligen Hustentropfen dagegen an. Ich wünsche Euch allen aber trotz dem schlechten Wetter einen wunderschönen Tag.

Etwas spät, doch…

…nun habe ich es doch noch geschafft ein Türkranz für die Weihnachtszeit zu basteln. Naja, basteln ist vielleicht etwas unpassend, denn ich habe ihn ja eigentlich nur dekoriert. Nun hatte ich ja auch meiner Mama versprochen einen für ihre Tür zumachen, also gleich noch einen hinter her.

 

Mein heutiger Nachmittag wurde kurzer Hand dazu genutzt den versprochenen Kranz fertig zustellen. Der Kranz für meine Mama sieht dann also so aus

 

Tuerkranz1

 

An unserer Tür habe ich diesen hier gehängt:

 

Tuerkranz2.jpg

 

Ja, er ist etwas schlicht. Doch irgendwie gefällt mir das Schlichte richtig gut!

Und wenn man seinem Sohnemann verspricht Plätzchen zu backen, dann sollte Frau das nun mal auch halten. Leute wir haben es noch geschafft Haselnuss-Ecken zu backen. Aber auch paar Schoko-Cornflakes-Haufen konnten wir noch machen. Sohnemann hat sich gefreut und am Samstag ist Plätzchen backen Teil 2 angesagt, dann gibt es wieder meine Favoriten Polo & Nero, sowie die leckeren Schokoladen-Tannenbäumen. Ach was freue ich mich schon.

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend.

Da bin ich wieder…

Meinen letzten Beitrag hatte ich schon seit Monaten als Entwurf stehen. Bitte entschuldigt, das ich mich lange nicht mehr gemeldet habe, doch mir bleibt im Moment nicht viel Zeit, auch nur irgendwas zu Posten. Auch finde ich meine ganzen Bilder nicht, um Euch zu zeigen, was ich die letzten Monate alles gemacht habe.

 

Untätig war ich nicht. Zum Stricken fehlt mir immer noch die Lust, aber zum basteln finde ich dann doch immer wieder mal Zeit. Aber erstmal zum Stricken, neues habe ich an gestrickt, doch irgendwie werde ich es wieder aufribbeln, es gefällt mir nicht und so wie es aussieht reicht mir die Wolle nicht dafür. Erst habe ich gedacht ich mache mir einen Kaputzenschal, dann sollte es ein Shrug werden, mittlerweile werde ich wohl das Ribbelmonster wecken müssen. Aber auch meine Socken zwei auf einen Streich‘ bin ich gerade mal kurz nach der Ferse angekommen. Ihr seht schon, alles was mit Wolle zutun hat, fällt mir unglaublich schwer. Vor langem hatte ich auch mal diese Swingsocken angefangen, doch ganz ehrlich…..ich kapier das einfach nicht! Vielleicht kann mir ja jemand mal meine Denkblockade lösen! Näheres werdet Ihr bald auf meiner Bilderflut-Post sehen.

 

Bilder werden im nächsten Post folgen…Muß erstmal sehen, wo ich die ganzen Bilder hin habe.

 

Genäht habe ich auch mal wieder. Im Netz habe ich eine neue Alternative zum Lunchbag gefunden. Das Suchwort heißt: Fabric Lunch Wrap!!! Diesen habe ich beim Stöbern bei Jembellish gefunden! Jetzt habe ich erstmal zwei Stück fertig gemacht, wenn es so klappt, wie ich es mir vorstelle, dann werden noch viele folgen. Und was soll ich Euch sagen, mein jüngster Sohnemann ist begeistert. Ich bin zwar nicht so genau auf Ecke gekommen, aber es funktioniert! Es ist wirklich eine Alternative zu den ganzen Alu-, Frischhaltefolien und Butterbrotpapier.

 

Übrigens habe ich für unseren Sohnemann wieder mal Lunchbags genäht, aber nicht für Ihn alleine. Nein, wir haben sein Geburtstag gefeiert und jedes Kind (einschließlich Sohnemann) haben dieses mal als Giveaway ein Lunchbag mit Süssem und einem Getränk bekommen.

 

Doch ja, fleißig war ich schon, nur fehlt mit einfach die Zeit…also hoffentlich bis bald.

 

Und denkt daran bald gibt es Bilder über Bilder! Ich muß sie nur noch finden!

Eine Geburtstagskarte

…für meine Mama mußte schnell her. Also habe ich nach dem YouTube Tutorial eine Karte gebastelt. Die Karte war schnell gefertigt, doch tue ich mich beim Verzieren der Karten immer sehr schwer. Mir fehlt immer noch die Entfaltung und der Mut zum Verzieren. Dennoch bin ich schon etwas stolz auf meine erste Treppenkarte.

Meine Mama hat sich auf alle Fälle über die Karte gefreut.

Endlich mal wieder Zeit zum basteln

…und zeigen möchte ich Euch eine Geburtstagskarte, die ich für unseren Sohnemann gemacht habe. Er war auf einen Geburtstag eingeladen und ich habe mich für eine Ziehkarte von Claudia Becht entschieden. Das Tutorial dazu findet ihr bei YouTube

Da die Karte für einen Jungen war, habe ich diese in blau gehalten. Sohnemann hat dann noch seine Glückwünsche auf die Innenseite der Karte geschrieben und schon war die Karte fertig.

 

 

 

Aber auch zu Muttertag, habe ich mich für diese Kartenart entschieden. Sie ist wirklich schnell gemacht und läßt viele Variianten zu. Die kleine Indianerin kennt ihr ja schon. Diesen Stempel nehme ich sehr gerne. Ausgemalt habe ich sie wieder mit Buntstiften.

 

Muttertag_1 photo WP_20140511_003_zpsbc6896d4.jpg

 

Muttertag_2 photo WP_20140511_004_zps28946cee.jpg

 

Was ich vergessen habe. Zu meinem Geburtstag bekam ich noch eine schöne Überraschung. Mein Göga ist im April mit Tochterkind und mir zur Bastelmesse nach Stuttgart gefahren. Dort hat er heimlich für mich den Fiskras Fuse gekauft. Ich bin begeistert. Nun wird mein Bestand an Stanzen wohl zunehmen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...