Der Weg ist das Ziel…

…und es geht nichts über etwas selbst gemachten!

 

Unsere Tochterkind feiert bald Ihre Konfirmation. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen, alles in Notizen festgehalten:

  • wann
  • wer
  • was
  • wo

Die Einladungskarten sind soweit auch schon gebastelt. Nun fehlt nur noch der Einladungstext. Als sofort Dankeschön gibt es dann für jeden noch eine kleine Dreieckstüte mit einer Süßigkeit  Vorbereitet ist schon alles und hat wieder mal ganz viel Spaß gemacht!

 

Zur Einladungskarte:

Da war erstmal ein Ausflug nach Darmstadt ins Loop5 mit Tochterkind angesagt! Dort haben wir bei Idee-Creativ uns richtig ausgetobt. Ach war das ein schöner Nachmittag. Tochterkind und ich konnten ganz OHNE männliche Begleitung bummeln, shoppen und natürlich Mädchengespräche führen. Tochterkind hat dann gleich noch ein neues Hobby gefunden. Dazu aber erst später, bzw. findet Ihr dazu auch etwas auf Ihren eigenen Blog.

Zu erst wollte ich gerne eine rechteckige Schiebekarte, wie ich Sie bei Anka auf dem Blog gesehen habe, nacharbeiten. Doch mein Rohling hat mir nicht so zugesagt und war auch zu unsauber gearbeitet. Ein Rohling eben! Und da Frau so ungeduldig ist und alles gut aussehen soll, habe ich mir diese Karte zwar vorgemerkt, doch werde ich diese für einen anderen Zweck verwenden. Also habe ich dann zur klassischen Form einer Karte gegriffen.

 

Für die Einladungen hat sich Tochterkind selbst das entsprechende Papier ausgesucht und für die Dankespäckchen habe ich dann noch das passende Transparent Papier gefunden. (Leider habe ich von den Papieren kein Foto gemacht, als diese noch unverarbeitet waren.) Etwas fertige Deko und Aufkleber und dann ging es mit dem Basteln los.

Zur Hilfe hatte ich mein Ultimate Pro und ich bereue keinen Tag an dem ich mich für dieses Teil entschieden habe. Es macht einfach nur Spaß. Und jaaaa, mein Bestand an Bastelutensilien wird immer größer!

Zuerst musste ja die Grundkarte her. Hierfür habe ich einfarbigen Tonkarton in der Größe 15x21cm zugeschnitten. Das Dekopapier habe ich dann auch in der gleichen Größe zurecht geschnitten und dann mit Hilfe des Ultimate Pro eine Wellenlinie geprägt. An dieser Linie habe ich dann das Papier geteilt und auf die Karte aufgeklebt. Mit der gekauften Deko die Karte noch verziert und FERTIG!!!! Nun fehlt nur noch ein Einladungstext in der Karte, damit auch alle wissen wann das Fest stattfinden soll.

 

Für den Tisch wollte ich dann noch kleine Dankespäckchen machen. Dafür habe ich das Transparentpapier in der Größe  xxx cm zurecht geschnitten und nach einer Anleitung die ich bei YouTube gefunden habe entsprechend zusammen geklebt. Da wir aber noch nicht wissen, wie viele Personen endgültig zur Konfirmation erscheinen, habe ich die Päckchen noch nicht befüllt und auf einer Seite offen gelassen.

 

Mit dem Blütenstanzer habe ich dann entsprechend viele Blüten ausgestanzt und Tochterkind hat mit einem Silberstift das Wort „Danke“ darauf geschrieben, noch mit einem BlingBling verschönert und nun kann nach Befüllen die Dankeschildchen auf die Päckchen geklebt werden.

 

So, hier aber nun die fertige Karte, Danke-Päckchen und der selbst gebastelte Briefumschlag:

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box