Archiv der Kategorie: Rezepte

Ausprobiert…

…habe ich mal was Neues.

Viele Ideen finde ich bei Youtube, sowie auch diese. Per Zufall bin ich auf ein Video gestoßen das sich Paper bag Mini Album nannte. Neugierig wie ich nunmal bin, habe ich mit großer Begeisterung vor dem PC gesessen und mir das Video angeschaut.

Doch mein Interesse wurde immer größer, dass ich mir mitlerweile eine Tabelle angelegt habe, in dem ich mir die Videos verlinkt habe. Nun kann ich schnell die passenden Links anklicken und entsprechend des Projektes mir die Videos als Hilfestellung nochmals anschauen.

Und ausprobieren mußte ich es ja auch gleich und habe für mein Tochterkind ihr erstes Rezeptbuch angefangen.

Kochbuch

Da ich nun wieder keine „Paper Bags“ im Haus habe (Frau packt ja alle Frühstücksbrote in wiederverwertbare Boxen!!) habe ich etwas getüftelt und aus einfachen DinA4 Seiten eigene „Paper Bags“ gebastelt.

Dann mit bedrucktem Bastelkarton (es war aus dem A… Frühjahrsbastelsortiment) die einzelnen Taschen verziert. Es ist nicht perfekt geworden, doch das erste Rezept hat schon sein Platz gefunden! Nun werde ich für mein Tochterkind alle Rezepte, die Sie ausprobiert auf solche Karten ausdrucken und diese dann in Ihrem „Ersten Kochbuch“ sammeln.

Ach ja, ich habe seitlich Taschen, habe aber auch immer auf den Taschen, Laschen oder Einschnitte gemacht, in dem die Rezeptkarten eingesteckt werden können! Eine schöne Vorlage für Rezeptkarten habe ich bei Rezeptebox gefunden. Unter dem Link kommt Ihr direkt zu der Seite in der Ihr dann einen Assistenten starten könnt, um Eure Rezepte direkt auf ein ausgesuchtes Design eintippen und dann ausdrucken könnt.

Ich habe mir jetzt Papiertüten gekauft und werde auf alle Fälle meine lose Rezeptsammlung mittels solch einem Buch gestalten! Schaut doch selber mal bei Youtube nach. Dort gibt es sehr schöne Anregungen für Kochbücher.

Backen für den Liebsten…

…in Zusammenarbeit mit dem Tochterkind, haben wir Heute einen Käsekuchen gebacken!

 

Für den lieben Papa haben wir unseren ersten Käsekuchen gebacken! Vor 3 Wochen hatten wir einen Käsekuchen ohne Boden, doch GöGa hat sich den Käsekuchen mit Boden gewünscht!

 

Und heute war es soweit…der erste Käsekuchen den ich überhaupt je gebacken habe!

 

der erste Käsekuchen

Psst…er sieht auf dem Bild dunkler aus, als er wirklich ist!

In die „Käsecreme“ habe wir noch eine kleine Dose Mandarinchen rein gerührt! Und was soll ich Euch schreiben…GöGa findet ihn total lecker! 🙂

 

Ach was ist das doch so schön ein Lächeln in das Männergesicht zu zaubern! Liebe geht also doch durch den Magen! Sweet Kiss

 


Heute zu Essen…

…gibt es bei uns „Lissy´s HackLauchCremeSuppe“!

Die ist ganz schnell fertig und total einfach zu machen. :o)

Hier nun mein Rezept für Euch:

500g Hachfleisch
1 kleine Zwiebel
etwas Salz und Pfeffer
1 Stange Lauch

1,5 – 2 l klare Brühe
1 haltbare Sahne
Sahne-Schmelzkäse
Speisestärke zum andicken (nach belieben!)
mit etwas Zucker und Curry abschmecken

Zubereitungszeit: ca. 15-20 Minuten

Erstmal Hände waschen. :o) Das Lauch in feine Streifen schneiden, gut abwaschen und in einem Topf mit einer Prise Salz andünsten.

Während das Lauch so vor sich hin dünstet Hackfleisch mit etwas Salz, Pfeffer und einer kleinen Zwiebel anbraten. Seid mit dem Salz und Pfeffer wirklich erstmal sparsam…

 eine kleine Zwiebel (aus dem eigenen Garten)

So, nun das vereinen was zusammen gehört…das angedünstete Lauch zu dem Hackfleisch geben. Ich gebe auch den Sud des Lauches mit dazu! Ich habe ca. 2l klare Brühe in den HackLauch-Topf gegeben! Schmelzkäse und den Becher/Pack Sahne in die Suppe geben. Das ganze gut aufkochen lassen, damit sich der Schmelzkäse auflösen kann!

Da wir es gerne etwas cremiger, bzw. dickflüssiger mögen, gebe ich in einem Mixbecher etwas Wasser und 2-3 TL Speisestärke, schüttel es gut durch und dicke damit die Suppe an. Zu guter letzt jetzt die Suppe mit etwas Zucker und Curry abschmecken.

Ach, am Besten passt natürlich Weißbrot oder Baguette dazu!

Mhmm….Ich freue mich gleich auf das Süppchen und wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und

Guten Appetit!

Backen im Advent…

…haben meine Mama und ich gestern im Akkord! :o)

von 11.00 Uhr bis zum Abend 18.30 Uhr standen wir in der Küche und haben Plätzchen gebacken und verziert!

6 verschiedene Plätzchensorten und Strickfee-pe berühmte Mandelhörnchen haben wir gestern gezaubert!

Meine Mama hatte eigens dafür ein Heft gekauft, mit lauter leckeren Plätzchen-, Stollen und Kuchenrezepten rund um den Advent und Weihnachten gekauft!

Aus dem Heft haben wir die leckeren Plätzchen

  • Nero & Polo
  • Schneebällchen
  • Spitzbuben
  • Johannisbeer-Hütchen
  • Nugat-Creme Stern

gebacken!

Die Mandelhörnchen sind von Strickfee-pe und dann haben wir noch Feenküsse ausprobiert!

Mhmm….ich kann Euch sagen….einfach nur LECKER!!!

Liebe Grüße Eure

Wurstsalat…

…habe für heute Abend einen Wurstsalat vorbereitet.


Hier mein Rezept für Wurstsalat mit Käse:

Zutaten:

200g Wurst
70g Käse
3 Gewürzgurken
1 Zwiebel

2EL Öl
4EL Gurkenflüssigkeit
1TL Senf
Salz und Pfeffer
Essig

Wurst, Käse und Gurken in dünne Scheiben schneiden. Ich hatte hier schon fertige Lyoner-Wurststreifen vom Metzger, Ihr könnt aber nätürlich die Wurst nehmen die Euch schmeckt. Wer es mag kann auch Krakauer dazugeben. Käse habe ich Butterkäse genommen, aber auch hier könnt Ihr den Käse nehmen der Euch am Besten schmeckt.

Die Zwiebel fein würfeln und zu der Wurst-Käse-Gurken-Masse hinzufügen.

Aus Öl, Gurkenflüssigkeit und Senf ein Dressing zubereiten und mit Salz und Pfeffer, evtl. Essig abschmecken. Da wir kleinere Kinder haben und Essig nicht so unser Fall ist, habe ich das Essig weggelassen und nur wenig Salz und Pfeffer genommen.

Alles zusammen vermengen und im Kühlschrank durchziehen lassen!

Evtl. nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Lasst es euch schmecken!

 

Endlich eine Suppe, die alle mögen ….!

Unser Sohnemann (5 Jahre) ist ein Nudelkind! :o( Wenn es keine Nudeln gibt, ist unser Mittagessen immer eine Herausforderung.

Habe vor Jahren ein Rezept für eine Spinatsuppe von meiner Freundin bekommen. Und endlich, unser Sohn isst endlich auch Suppe. :o)

Hier mal das Rezept:

Spinatsuppe

500 g Hackfleisch
3 Zwiebeln
mit Salz und Pfeffer anbraten
1 Dose Champions (muß aber nicht sein) dazugeben
Die angebratene Masse mit 1 Liter Brühe ablöschen

und darin:

1 Päckchen Rahmspinat
300-400 g Sahneschmelzkäse
1 Becher Créme fraiche auflösen

Kurz aufkochen lassen und mit Curry und 1 Prise Zucker abschmecken!

Mahlzeit! :o))

Ich koche die Suppe mindestens 1 mal im Monat, egal ob Sommer oder Winter. Wir essen Sie sehr gerne und sie ist schnell gemacht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...