Archiv der Kategorie: Aus Alt mach Neu

Basteleien der letzten Zeit…

…habe ich hier mal in Bildern für Euch!

 

Kindergeburtstag

 

Eine Geburtstagsgeschenk für Sohnemann seinen Klassenkameraden!

 

Korbbepflanzung

 

Einen alten Weidenkorb habe ich kurzer Hand mit Stiefmütterchen bepflanzt und auf unsere Treppe vor dem Haus platziert!

 

Terrasenbepflanzung

 

 

Und auch mein ausgedienter Terrassengrill hat eine neue Bepflanzung bekommen. Den Stein haben wir von unserem letzten Campingurlaub vom Bodensee mitgebracht und dieser hat nun einen Platz bei der neuen Bepflanzung gefunden.

 

 

Ich musste es tun…

…und habe mich mal dem Upcycling gewidmet!

Auf YouTube habe ich mir schon öfter Ideen für alte Shirts angeschaut, bis ich dann auf ein ganz tolles Video gestoßen bin. Es ist zwar in englisch, dennoch gut verständlich!

 

[embedplusvideo height=“350″ width=“350″ editlink=“http://bit.ly/1fcCVmR“ standard=“http://www.youtube.com/v/YNSpYGXPqiY?fs=1″ vars=“ytid=YNSpYGXPqiY&width=350&height=350&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=“ id=“ep4637″ /]

 

Schnell zwei alte Tshirts von meinem Göga geschnappt und schon vielen diese der Schere zum Opfer. Aus zwei Shirts habe ich dann gleich 3 Schals gemacht! Erstmal hat es riesig Spaß gemacht (auch wenn die Schere manchmal nicht ganz so wollte wie ich) die Shirts zu zerschneiden, zum Anderen fasziniert mich immer noch, wie man doch so leicht neue Sachen machen kann, ohne dafür Unmengen von Geld auszugeben.

Lange Rede kurze Bilder, dies sind meine 3 Varianten aus zwei TShirts!
Variante 1:

 

Variante 2:

 

Variante 3:

 

Es hat viel Spaß gemacht und inzwischen habe ich sogar schon einen meiner neuen Halsschmeichler ausgeführt!
Ja, was frau so alles aus altem machen kann!

Das musste ich ausprobieren…

…denn ich schaue immer wieder gerne was man/frau so alles aus Müll machen kann!

 

Bei YouTube bin ich dann auch ganz schnell fündig geworden, aber auch im Netz gibt es viele viele Anleitungen, was aus Tetrapaks alles gemacht werden kann!

Ich habe mich für dieses hier entschieden:

 

Tetra

 

Ich finde die Idee total witzig und musste es unbedingt ausprobieren! Meine erste Variante hatte ich mit einem quadratischen Tetrapak begonnen und wurde von mir als völlig ungeeignet abgestempelt! Eine rechteckige Version ist da doch sinnvoller und sieht auch besser aus.

 

So schnell kann aus einem leeren Orangensaft-Karton ein nützliches etwas werden! Eben Recycling pur!!!!

 

Falls ihr es ausprobieren möchtet, das Video dazu:

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=nydvBR92Ak0]

 

Dieses Video ist zwar auf spanisch?? doch sehr deutlich gezeigt, wie die einzelnen Schritte sind! 

 

Ich habe jetzt an dem Tetrapak nichts verändert, doch bleiben hier ja bekanntlich der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mit Stoff oder schönem Papier, oder auch mit Serviettentechnik, kann ich mir gut vorstellen läßt sich hier das Äußere sehr schön gestalten. Ihr solltet nur darauf achten, dass Ihr vor dem Spaß des Bastelns den Tetra sehr gut ausspült und austrocknet, damit die Münzen nicht doch noch rosten und die Scheine nach Milch, OSaft oder sonstigem duften! Wobei….hat doch was, dann kann niemand mehr sagen: GELD stinkt! 🙂

 

Jetzt muss ich aber wieder los und möchte Euch allen noch einen wunderschönen Wochenstart wünschen.

 

 

Mein Vormittag…

…war nach dem ich meine Wäsche zusammen gelegt und gebügelt hatte, doch sehr produktiv! 🙂

 

Erst habe ich treu nach dem Motto „Aus Alt mach Neu“ aus unseren alten Sofakissen einfach Neue gemacht…WOBEI…nein eigentlich habe ich nur aus dem Inhalt der Sofakissen etwas Neues genäht.

Für meine Kissenbezüge (40×80) habe ich aus Baumwollstoff 4 Inlay´s genäht und diese mit dem Füllmaterial der alten Sofakissen gefüllt. Nun haben wir wieder Kissen auf dem Sofa!

 

Kissen

 

In vielen Blogs lese ich immer wieder von den selbstgenähten Lunchbag´s. Sowas darf doch bei mir auch nicht fehlen. Eine Anleitung ist schnell gefunden und dann ging es schon los. Beim Schwedeneinkauf hatte ich ja ein Stück Wachstuch dabei, dass dafür gleich herhalten mußte.

Nach der Anleitung von Glückskreativ habe ich mich probiert! Die Anleitung findet ihr übrigens HIER! Der erste Lunchbag kam mir dann doch etwas klein vor, dass ich dann beim zweiten gleich paar cm dazu gegeben habe. Nun sollte auch für die langen Schultage ausreichend Brote reinpassen! 🙂

 

 

Lunchbag_gross

Lunchbag gross

(die kleinere Version ist schon in Gebrauch und  konnte nicht mit auf´s Bild)

Nun wird es für mich aber Zeit…die Arbeit ruft!

 

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Nachmittag und vorallem Abend.

 

 

 

Gehäkelt wird auch…

…immer noch. Na klar!

Meinen Brotkorb aus Tshirt-Stoff viel nochmal meinem

Ribbelmonster

zum Opfer…mir gefiel das mit dem Rund einfach nicht, also…

Brotkorb_2

…Neue Form, neues Glück.

Es geht nur sehr schleppend mit meinem Brotkorb voran, da ich derzeit keine Tshirts habe, die ich zerschneiden kann und darf…hmmm…naja, kommen bestimmt bald wieder welche, dann geht es auch hier wieder voran.

Und dann gibt es noch was ganz in Weiß…

Gardine

Es soll eine Gardine für unser Gäste WC werden. Viel habe ich noch nicht, doch wenn die mal fertig ist, dann wird ein Tiger das Fenster schmücken…Ich werde Euch auf den laufenden halten!

Wollfest und das Wochenende…

…eigentlich wollte ich am Sonntag auf das Wollfest, doch bei dem Wetter hat es mich nicht wirklich nach draußen gezogen.

Daher habe ich das Wochenende mal wieder genutzt und mich an die Nähmaschine gesetzt.

Zwei Projekte konnte ich an diesem Wochenende fertig stellen und ich bin schon ein bisschen stolz auf mich!

Zum Ersten:

Ich habe mal wieder ausprobiert und aus Alt Neu gemacht! Eine Umhängetasche für unseren allerjüngsten ist dabei entstanden. Aus einem alten Sweatshirt habe ich Ihm eine Tasche für sein Fußballtraining genäht.

SweatshirtTasche

Ich werde hierzu noch ein kleines Tutorial schreiben, wie diese Tasche entstanden ist. Leider habe ich nicht alle Arbeitsschritte fotographiert, aber ich denke es sollte einfach nachzuarbeiten sein! Es ist nicht schwer! 😉

 

Zum Zweiten:

Mein Tochterkind hat ein neues Schulmäppchen gebraucht. Wie die jungen Leute so sind, ein Schlampermäppchen. Dieses hat mir aber so gut gefallen, dass ich unbedingt ausprobieren wollte, ob ich sowas nicht auch nachnähen kann.

Es hat mich nicht nur Nerven, NEIN auch viel Stoff und Überlegungen gekostet, wie ich das umsetzten kann.

Hier ist nun das Ergebnis:

Schlampermäppchen

Es ist zwar noch nicht perfekt, doch ich werde auf alle Fälle noch das ein oder andere machen (schon alleine bei 4 Kindern)! Vorallem muß ich die Seiten verstärken und noch um Laschen für Tintenpatronen und Radiergummi erweitern. Und ein breiteres Gummiband wäre vielleicht nicht schlecht.

Neuer Gürtel…

…brauchte unser Junior schon lange.

Per Zufall und ohne danach gesucht zu haben, bin ich bei Sternenzauber auf der Seite gelandet und habe dort ein Tutorial für einen RatzFatz-Gürtel entdeckt.

Unser Junior hat aus welchen Gründen auch immer seinen geliebten „HotWheels“ Gürtel und einer Schere Wettrennen gemacht (hmm, unsere Scheren haben eigentlich keine Räder, aber gut!)…der Gürtel hat verloren!!!

Auf alle Fälle habe ich mir Sternenzaubers Tutorial angeschaut, für gut befunden und ausgedruckt. Heute  Vormittag noch an die Nähmaschine gesetzt und nach der Anleitung einen alten/neuen Gürtel gezaubert!

Kindergürtel

Kindergürtel

Jetzt muß ich nur noch warten bis Junior aus dem Kindergarten wieder zurück ist und dann gibt es eine Anprobe! Hoffe er passt..

Aus dem Rest werde ich auch noch Gürtel von machen und etwas mit den Stofffarben spielen. So zusagen für fast jede Hose passender Gürtel!

Vielen Dank Sternenzauber für dieses tolle und einfache Tutorial. Ich bin total begeistert und werde noch ein paar davon nähen.

 

Aus der Häkelkiste…

…habe ich zu Berichten!

Überall lese ich immer wieder was von Häkeln mit Zpagetti-Garn! Die neue Idee aus Holland. Das Internet ist voll mit dem neuen Garnprodukt und Ideen und Anregungen gibt es zu genüge! Da ich mir nicht gleich so ein Knäuel bestellen wollte, habe ich erstmal nach einer Anleitung geschaut, wie ich mir aus einem alten Tshirt so ein Garn selbst herstellen kann.

Bei Nähmarie bin ich auch gleich auf eine sehr hilfreiche Anleitung gestoßen. Zwei alte Tshirts von meinem Sohn mußten dann herhalten, waren diese sowieso schon zu klein. 🙂

Und das habe ich dann erstmal verarbeitet…

Brotkorb

Es ist schon eine Umstellung, vorallem da ich sowieso nicht gerne mit den dicken Nadeln häkel. Es ist aber sehr interessant und ich werde mit jedem weiteren Tshirt, dass in die Altkleidersammlung soll neues Garn herstellen.

Aus diesem Anfang werde ich auf alle Fälle ein Brotkorb machen. Das Material ist sehr stabil und eignet sich daher sehr gut für Körbe oder aber auch Taschen! Mal sehen vielleicht wird dann mein nächstes Projekt ein Rucksack oder so..!

Aus Alt mach Neu…

…und somit lassen sich auch alte Langarmshirts in was Neues verwandeln! 🙂

Ein Langarmshirt meines Sohnemannes, dass längst viel zu eng geworden ist, hat nun ein neues Dasein!

Entstanden ist daraus eine kleine Umhängetasche! Mal sehen ob Sohnemann die jetzt für seine Trinkflasche zum Sport mitnehmen möchte!

Auf dem Shirt ist übrigens ein Adler! :o)

Leider war das Shirt schon immer insich verzogen und auch die Träger habe ich etwas lang gemacht! Mal sehen, vielleicht werde ich diese nochmal kürzen!

Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis zufrieden!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...